Title:
Abiturstufe und Berufsausbildung
Originator:
Deutschland (DDR) Ministerium für Volksbildung
PURL:
https://goobiweb.bbf.dipf.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0111-bbf-spo-19624914

























qualitäten der Jugendlichen zu formen, ihre patriotischen Ge-
fühle und Überzeugungen zu vertiefen. Die Begeisterung der
Jugend für die Leistungen hervorragender Sportler der DDR und
der sozialistischen Bruderländer ist für die Erziehung zum
sozialistischen Patriotismus und zum proletarischen Internatio-
nalismus auszuschöpfen.
Das gilt in dieser Bildungsstufe in besonderem Maße für die
physische und politisch-moralische Vorbereitung der männlichen
Jugendlichen auf den Wehrdienst. In Verbindung mit anderen
Unterrichtsfächern ist die Überzeugung zu festigen, daß die
Verteidigung des sozialistischen Vaterlandes patriotische
Pflicht und Ehre jedes jungen Staatsbürgers ist. Die Bereit-.
-schaft zur Landesverteidigung soll in hohen willensmäßigen An-
strengungen der männlichen Jugendlichen beim sportlichen Üben,
Trainieren und im Wettkampf sichtbaren Ausdruck finden.
Das Streben der Jugendlichen nach anspruchsvoller kollektiver
Tätigkeit, nach sachlicher und kritischer Wertung des eigenen
Verhaltens und des Verhaltens der Mitschüler ist in der sport-
lichen Tätigkeit auf vielfältige Weise zu fördern. Bei Spiel,
Sport und Wettkampf sollen die Schüler ihre positive Einstel-
lung zur Riege und Mannschaft unter 3eweis stellen und das Kol-
lektiv durch die eigene Leistung und das persönliche Verhalten
bereichern. Möglichst viele Jugendliche sollen sich im Führen
von Gruppen, Riegen und Mannschaften üben. Gegenseitige Hilfe,
Ansporn und Achtung der Leistung anderer, Wahrung der Normen
und Regeln des Sports sind bewußt zu fördernde Verhaltensweisen.
Besonderer Wert ist auf eine straffe Ordnung und bewußte Diszi-
plin bei allen Übungs- und Wettkampfformen zu legen.
Geeignete Jugendliche sind anzuregen, sich als Übungsleiter im
außerunterrichtlichen Sport zu betätigen, Vom Sport befreite
Schiler sind individuell in geeigneter Form im Hinblick auf eine
gesunde, bewegungsaktive Lebensgestaltung zu beraten und in
sinnvoller Weise aktiv in den Unterricht einzubeziehen,
Vertiefung der Freude am Sport und Befähigung zur 'eigenen
körperlichen Vervollkommnung
Im Jugendalter kommt es besonders darauf an, die verschieden-
artigen und bei den Geschlechtern teilweise unterschiedlich aus-
%

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.