Amtlicher Teil 123
dem Dr. med. habil. Fridtjof Erben die -
Dozentur für das Fach Kinderheilkunde an der
Mediziniſchen Fakultät der Univerſität Königsberg,
dem Dr. med. habil. Hubert Hab3 die
Dozentur für das Fac< Innere Medizin an der
Mediziniſchen Fakultät der Hanjiſchen Univerſität
Hamburg,
dem Dr. rer. nat. habil. Otto Haxel die
Dozentur für das Fach Phyſik unter gleichzeitiger
Zuweiſung in die Fakultät für Allgemeine Wiſſen-
ſchaften der Techniſchen Hochſchule in Berlin,
dem Dr. med. habil., Dr. phil. Hans Müller
unter Zuweiſung an die Mediziniſche Fakultät der
Univerſität Freiburg die Dozentur für das Fach
Phyſiologiſche Chemie.
Es iſt beſtätigt worden:
die Berufung des Studienrats Dr. Werner
Brandtan der ſtaatlichen Oberſchule für Jungen
in Havelberg zum Oberſtudiendirektor einer höheren
Schule der Stadt Wittenberge,
die Berufung des Studienrats Dr. Heinrich
Cor38dreß an der ſtädtiſ Sclaun-Scule, Oberſchule für Jungen, in Münſter
zum Oberſtudiendirektor einer höheren Schule der
Stadt Münſter i. Weſtſ., |
die Berufung des Studienrats8 Dr. Otto
Haſtenplug an der ſtädtiſl Konrad-Schlaun-Sc in Münſter zum Oberſtudiendirektor einer höheren
Schule der Stadt Münſter i. Weſtſ.,
die Berufung des Studienrat3 Dr. Ferdinand
Herdemann an der ſtädtiſchen Oberſchule für
Jungen in Bocholt zum Oberſtudiendirektor einer
höheren Schule der Stadt Bocholt,
die Berufung des Studiendirektors Paul
Lehmann an der Oberſchule für Jungen in
Querfurt zum Oberſtudiendirektor einer höheren
Schule der Stadt Weißenſels,
die Berufung des Studienrat3 Benno Lieber3
an der ſtaatlihen Malwida - von - Meyſenbug-
Schule, Oberſchule für Mädchen, in Kaſſel zum
Oberſtudiendirektor einer höheren Schule der Stadt
Naumburg a./S.,
die Ernennung des Studienrats Felix Unger
an der ſtädtiſchen Hindenburgſchule, Oberſchule
für Jungen, in Croſſen zum Oberſtudiendirektor
einer höheren Schule der Stadt Grünberg (Schleſ.),
die Berufung des Studienrats Wilhelm
Weinhold an der Heinrich-Schliemann-Schule
in Berlin zum Oberſtudiendirektor einer höheren
Schule der Reich8hauptſtadt,
die Berufung des Studienrats Dr. Hugo
Heidemann an dem ſtädtiſ Gymnaſium in Dortmund zum Oberſtudienrat
einer höheren Schule der Stadt Dortmund.
Es iſt verliehen worden:
der Titel Proſeſſor dem Bibliotheksrat an der
aniverſitätsvibliothel in Berlin Dr. phil. Rudolf
eyvellt;
Die Dienſtbezeichnung nichtbeamtetexr
außerordentlicher Profeſſor:
dem Dozenten in der Mediziniſchen Fakultät
der Univerſität Hamburg Dr. med. habil. Guſtav
Hopf für die Dauer ſeiner Tätigkeit als nicht-
beamteter Lehrer an einer deutſ dem Dozenten in der Fakultät für Bauweſen
der Techniſchen Hochſchule in Berlin Dr.-Jng. babil.
Edgar Hoß für die Dauer ſeiner Tätigkeit als
UE ete Lehrer an einer deutſchen Hoch-
dem Dozenten in der Naturwiſſenſchaftlichen
Fakultät der Univerſität Frankfurt a. M. Dr.
Wolfgang Mebßger für die Dauer ſeiner Tätig-
keit als nichtbeamteter Lehrer an einer deutſchen
Hochſchule, | 0...
dem Dozenten in der Mediziniſ der Univerſität Königsberg i. Pr. Dr. med. habil.
Otto Wuſtmann für die Dauer ſeiner Tätigkeit
FN nichtbeamteter Lehrer an einer deutſchen Hoch-
ule;
die Dienſtbezeichnung Honorarprofeſſor:
dem Provinzialkonſervator Dr. Günther
Grundmann in Bresölau für die Dauer ſeiner
Tätigkeit als nichtbeamtetex Lehrer an einer
deutſchen wiſſenſchaftlichen Hochſchule,
dem Lehrbeauftragten an der Techniſchen Hoh-
ſchule in Aachen Dr.-Ing. Max Matthes für
die Dauer ſeiner Tätigkeit als nichtbeamteter
eule an einer deutſchen wiſſenſchaftlichen Hoch-
ule, |
dem Bibliotheksrat Dr. phil. Göß von Selle
in Göttingen für die Dauer ſeiner Tätigkeit als
nichtbeamteter Lehrer an einer deutſchen Hoch-
ichule.
Vondenamtlichen Verpflichtungen
ſind entbunden worden:
der außerordentliche Profeſſor in der Rehts8-
und Staatswiſſenſchaftlihen Fakultät der Uni-
verſität Berlin Staatsſekretär a. D. Dr. Auguſt
Müller wegen Erreichens der Alters8grenze,
der ordentliche Profeſſor in der Philoſophiſchen
Fakultät der Univerſität Würzburg Dr. Maximilian
Stre> wegen Erreichens der Alterögrenze mit
Wirkung vom 1. April 1939,
"der ordentlihe Profeſſor in der Mediziniſchen
Fakultät der Univerſität Würzburg Dr. med. habil.
Karl Zieler wegen Erreichens der Alterögrenze
(gleichzeitig iſt er mit der vertretungsweiſen
Weiterführung ſeines Amtes für das Sommex-
jemeſter 1939 beauftragt worden).

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.