168 Amtlicher Teil
:c) ſonſtiges Perſonal der Fliegertruppe, Flakartillerie und
Luſtnachrichtentruppe:
Truppennachrichtenperſonal: Funker, Telegraphenbau-
arbeiter, Arbeiter der Funk- und Fernſprechgerätinduſtrie,
Mechaniker, Sc Krafſtfahrperſonal: Kraftfahrer, Motorenſchloſſer;
Feuerwerker: Schloſſer, Techniker;
„allgemeines Truppendienſtperſonal: Kaufmänniſche An-
geſtellte, Schreiber, Schneider, Schuhmacher, Meßger,
Köche;
Muſiker: Beruſsmuſiker und muſikaliſch Vorgebildete
anderer Beruſe,
Was
erhält der Freiwillige?
1, Während der Dienſtzeit:
Der Freiwillige erhält während de8 erſten Dienſtjahres
meben freier Bekleidung, Verpflegung, Unterkunft und Heil-
FÜrſorge eine Löhnung von 0,50 RM täglich.
Mit der Beförderung zum Gefreiten (nach 1 Dienſtjahr),
„Obergeſreiten (nach 2 Dienſtjahren), Hauptgeſreiten (nach
4 Dienſtjahren), Unteroffizier (früheſtens nach 2 Dienſtjahren)
uſw. erhalten die Soldaten die dieſen Dienſtgraden entſprechende
Höhere Beſoldung,
Bei guter Führung und Leiſtung wird den Soldaten nach
4jähriger Dienſtzeit die Dienſtaus8zeichnung 4. Klaſſe, nach
I2jähriger Dienſtzeit die Dienſtauszeichnung 8. Klaſſe verliehen.
Die 12 Jahre dienenden Soldaten erhalten im 11, und
42, Dienſtjahr auf Wehrmachtfachſchulen eine koſtenloſe Aus-
Hildung für den erwählten ſpäteren Beruſ.
2. Na Die nach 41zjähriger Dienſtzeit ausſc „Lrhalten am Tage ihrer Entlaſſung
a) ein Führungs8zeugnis,
b) auf Antrag ein Fachleiſtung8zeugnis,
c) einen Berechtigungs8ſchein für bevorzugte Arbeitsver-
mittlung,
4) bis zur Unterbringung in einer Arbeitsſtelle eine laufende
Unterſtüzung auf die Dauer von 26 Wochen,
e) eine Dienſtbelohnung von 525 RM.
Bei der Entlaſſung naß einer Geſamtdienſizeit von
42 Jahren erhalten die Soldaten, die
' 3) in das freie Erwerbsleben Übertreten:
1. eine Abfindung in Höhe von 8000 RM, ſowie Kinder-
beihilfen für die Dauer von 3 Jahren,
. ein Führungszeugnis,
. auf Antrag ein Fach- oder Dienſtleiſtung3zeugnis,
. ein Fachſchulzeugnis, :
. eine Dienſtbelohnung von 1200 RM,
. Umzugsentjchädigung;
als Wehrmachtſiedler Neubauernſtellen übernehmen oder
ſich ſonſt in der Landwirtſchaft, in8beſondere als Bauern,
anſäſſig machen:
1. eine Abfindung zur übernahme eines landwirtſchaſtlichen
Betriebe8 von 10 000 RM, bei Übernahme einer Neu-
bauernſtelle 12 000 RM, im Grenzgebiet und in be-
ſonderen Fällen 15 000 RM, ſowie Kinderbeihilſen für
die Dauer von 3 Jahren nach der Entlaſſung,
. ein Führungs8zeugnis8,
. auf Antrag ein Fach- oder Dienſtleiſtungszeugnis,
. ein Fachſchulzeugnis,
. eine Dienſtbelohnung von 1200 RM,
« Umzugsentſchädigung;
2aADdvOd
H
Sma“
SüUkGSd
6) Beamte werden wollen:
1. eine Militäranwärterurkunde,
2. Militäranwärterbezüge für die Dauer des Militär-
anwärterverhältniſje8, d. h. bi8 zur Anſtellung als plan-
mäßiger Beamter,
. ein Führungszeugnis,
. auf Antrag ein Fach- oder Dienſtleiſtungs3eugnis,
. ein Fachſchulzeugnis,
. eine Übergangsbeihilfe von 750 RM,
.« Umzugzsentſchädigung.
Der Militäranwärter ſteht zum Führer und zum Reich in
einem öffentlich-rechtlihen Treueverhältnis. Die Verſorgung
der Militäranwärter und ihrer Hinterbliebenen richtet jich nach
den Vorſchriften für die Verſorgung der Beamten auf Lebens8-
zeit. Der Militäranwärter iſt alſo (auch während der Übergangs8-
zeit bis zur Anſtellung al8 Beamter) mit ſeiner Familie wirt-
ſchaftlich geſichert.
Welche Beamtenlaufbahnen
in der Luftwaſſe ſtehen dem Soldaten offen?
1. Im nichttechniſchen Dienſt:
3) die untere Laufbahn (Amtsgehilfen, Juſtizwachtmeiſter bei
den Luſtwaſſengerichten),
b) die einfache mittlere Laufbahn (Aſſiſtenten, Sekretäre),
c) die gehobene mittlere Laufbahn (Regierungsinſpektoren).
2. Im techniſchen Dienſt:
a) die einfache mittlere Laufbahn im
Reichsflugſicherungsdienſt (Techniſche Aſſiſtenten),
Kraſtſahrdienſt,
fachlichen Dienſt bei den Bekleidungs8- + (Werkführer),
ämtern der Luſtwaſſe
b) die gehobene mittlere Laufbahn im bautechniſchen Ver-
waltungsdienſt (Regierungsbauinſpektoren),
Bilddienſt,
Flugzeugbdienſt,
Kraſtſahrdienſt,
Reichsflugſicherungsdienſt,
Nachrichtendienſt,
Waſſendienſt,
Waffen- und Munitionsdienſt, |
8. Im ſonſtigen Dienſt:
a) einfacher mittlerer Reichsluſtauſſicht8dienſt (Untermeiſter,
Meiſter),
b) einfacher
Aſſiſtenten), |
ce) gehobener mittlerer Reich8wetterdienſt (Wetterdienſt-
Inſpektoren),
d) gehobener mittlerer Fachſchuldienſt (Oberfachſchullehrer).
Die Anſtellungs8verhältniſſe liegen für die Beamten-
lauſbahnen in der Luſtwaſſe günſtig.
Weitere Auskünſte
über den Eintritt als Freiwilliger in die Luſtwaſſe erteilen
auf Anfrage das für den dauernden Aufenthalt3ort des Be-
werber3 zuſtändige Wehrbezirkskommando oder Wehrmeldeamt
und alle Truppenteile der Luſtwaſſe.
ADABASI GG
| (Techniſche Inſpektoren).

mittlerer Reich8wetterdienſt (Wetterdienſt-
139, Feſt der deutſchen Chormuſik in Graz.
Der Reich8verband der gemiſchten Chöre
Deutſchlands veranſtaltet in der Zeit vom 24.
bis 28. Juni d. ZZ. das Feſt der deutſchen Chor-
muſik in Graz. In großen Oratorienauſjührungen,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.