316 Amtlicher Teil
LIT. Name:
Alter:
Familienſtand :
Kinder (mit Angabe des AUtEeL3) aaa.




Bis8herige Stellung:
BisöSherige Bezüge:
Dozent ſeit
IV. Vorſchlag:



Ernennung zum planmäßigen
Profeſſor.

Grundgehalt:
Unterricht8geldgarantie:
Daraus berechnen ſich die Geſamtbezüge
AUT MONAL eeeeeiinuuneeeneenmeeneneeneeeen RM
(naß Abzug der Kürzungen nach den Gehalts-
fürzungsverordnungen, aber ohne Steuerabzug).
YV. Begründung des Vorſchlags und Beſtätigung,
daß der Vorſchlag ſich im Rahmen der gemäß
Nr. 1 (3) der Durchführungsbeſtimmungen
verfügbaren Haushalt8mittel Hä eau




VI. Endgültige Feſtſebung:



(Nicht ausfüllen)
Muſter 2.
Land

Gewährung von Diäten
für den Dozenten -

(Name)
Univerſität (Hochſchule)
Fakultät:
Fachgebiet :
Zum Dozenten ernannt durch Erlaß VOM aalen
LebenSalter:
Familienſtand :
(Kinderzahl)
Jahreseinkommen aus ſonſtigen Quellen (netto):
(Vorname)






Bisher bezogene Beihilfen oder Diäten:
2) Jahre3sbetrag
b) für die Zeit vom -- bis --
Lehrauftrag:
a) Fachgebiet
b) Erteilt durc) Erlaß vom
6) Bisherige Vergütung
Jahresbetrag
Bewilligungsdauer







Stellungnahme
a) des dvrtlichen DozentenbundſÜYhLELST aaeeeeeeeuneenmmeeeneeen

b) des Dekans:



c) des Rettor3:

Muſter 3.
[Seite 1.]
Überſicht
über die Überleitung der Ho<ſhullehrer des Landes Öſterreich
in das Reic [Seite 2.]



2). Amt3-
bezeich-
nung . es
. tät
b) Retc beſol- Hochſ dung38- 4
gruppe
Lſde.
Nr. Name Lehrſtuhl

1 2 3 4 5






[Seite 3.]


Jahresbezüge
bd

a) ) JFeſtſekung des
Beſoldungs-jnach öſterr. Necht nach Reichörecht ungekürzten
am . 3. am 1. 10.
nach Nr. 25 |) Geerggag (3) GWerhalt | gemät
. rt8zuſchla . -
der Durch- 0) Mietzins 9 | 0) ggf. örtlicher] Nr. 26 Saß 2 | Bemer-
SO
"-

eihilfe Sonderzuſ führungs3- | a) Geſamtbetrag| a) Geſamtbetrag] führun 9 Lungen
. 8) nach den 2) nach den . g
beſtim- Kürzungs- Kürzungs Ve gg den
vorſchriften vor en ni
mungen gefürzter Ger] gefürzter ;
jamtbetrag Geſamt= auszufüllen)
(z.a-2 i. RM) betrag

6 | 7 8 9






286. Dur beſoldungsgeſeßges.
- Nachdem die Durchführungsbeſtimmungen zum
Hochſchullehrerbeſoldung8geſeß vom 17. Februar
1939 unter dem 15. April 1939 im Reich3beſoldungs3-
blatt 1939 S. 110 ff. veröffentlicht ſind, mache ich
in Erläuterung dieſer Beſtimmungen auſ folgendes
auſmerkjam:

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.