Amtlicher Teil
Dieſer Erlaß wird auch im PrBeſBl, veröffentlicht.
Berlin, den 27. Oktober 1939,
Der Reichsminiſter
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung.
Im Aufirage: Holfelder,
n die Herren Oberpräſidenten (Abteilung für höheres Schul-
weſen) und den Herrn Stadtpräſidenten der Reichshauptſtadt
Berlin (Abteilung für höheres Schulweſen), -- EI1l ec
2179 RV.
(Deutſch. Wiſſ. Erziehg. Volk8bildg,. 1939 S, 560.)
Volksbildung
a) Für das Reih
602.
Wehrmacht.
Der Stellvertreter des Führers hat mit Anordnung vom
7. Oktober d. Is. bekanntgegeben, daß auf Anregung des
Beauftragten des Führers für die Überwachung der geſamten
geiſtigen und weltanſ NSDAP., Reichsleiters Alfred Roſenberg, und im Benehmen
mit dem Oberkommando der Wehrmacht die NSDAP, im
Rahmen des Kriegswinterhilfswerks ſofort eine Bücer-
ſammlung für Kriegslazarette, Sammellager, Krankenhäuſer
ujw. durchführt,
Die Kreisſhulungsleiter (Kreisſchrifttumsbeauftragten) ſind
aufgefordert worden, im Rahmen dieſer
Leiter der zuſtändigen Staatlichen Bolksbüchereiſtellen und
der Volksbüchereien zur Mitwirkung heranzuziehen. Während
die Sammlung der Bücher Aufgabe der Partei und ihrer
Gliederungen bildet, wird ſich die Tätigkeit der Volksbibliothekare
(-bibliothekarinnen) und nebenamtlihen Büchereileiter auf
die Mitwirkung bei der Sichtung der Beſtände und der Zu-
ſammenſtellung von Büchereien für die gedachten Zwe&e zu
erſtre&en haben. Die Sichtung ſoll möglichſt in den Räumen
der Bolksbüchereien vorgenommen werden, ſoweit ſie hierzu
verfügbar ſind und ausreihen. Einzelheiten werden von den
Leitern der Staatlichen Bolksbüchereiſtellen im Einvernehmen
mit den Gauſchulungsleitern (Gauſchrifttumsbeauftragten) zu
regeln fein.
IH erſuche, die Leiter der Staatlihen Bolksbüchereiſtellen
darin zu unterſtüßen, daß in ausreichender Anzahl Volks-
bibliothekare (-bibliothekarinnen) und nebenamtlihe Bücherei-
leiter bei den Kreisſhulungsämtern zur ehrenamtlihen Mit-
„arbeit zur Berfügung ſtehen, und daß die Gemeindeverwal-
tungen, ſoweit möglih, Räume in den Büchereien bereit-
ſtellen.
Berlin, den 31. Oktober 1939,
Der Reichsminiſter
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Volksbildung,
In Bertretung: Zſc An die Unterrichtsverwaltungen der Länder, den Herrn Stadt-
präſidenten der Reichshauptſtadt Berlin, den Herrn Reichs-
kommiſſar für das Saarland, den Herrn Reichskommiſſar
für die Wiedervereinigung Öſterreihs mit dem Deutſchen
Reih -- Miniſterium für die inneren und kulturellen An-
gelegenheiten -- in Wien und die Herren Regierungs-
präſidenten in Aachen, Allenſtein, Arnsberg, Breslau,
Düſſeldorf, Erfurt, Frankfurt a./O., Hannover, Kaſſel,
Königsberg i. Pr., Köln, Köslin, Liegnit, Magdeburg,
Merſeburg, Oppeln, Potsdam, Scleswig, Sc Stettin, Trier und Wiesbaden, --- V b 2580 (b).
(Deutſch. Wiſſ. Erziehg. Volksbildg. 1939 S. 561.)
Bücherſammlung der NSDABV. für die -
ion auh die -
561
691. Prüfung für Organiſten und Chorleiter
in Breslau.
Die nächſte Prüfung für Organiſten und Chorleiter in
Breslau findet am 26. und 27, März 1940 ſtatt. Meldungen
zu dieſer Prüfung ſind an den Herrn Oberpräſidenten,
Abteilung für höheres Schulweſen, in Breslau zu richten,
Berlin, den 4. November 1939,
Der Reichsminiſter
für Wiſſenſchaft, Erziehung und VBolksbildung.
Im Auftrage: Hiede,
(Deutſch. Wiſſ. Erziehg, Volksbildg. 1989 S. 561.)
b) Für Dreußen
Körperliche Erziehung
Luftfahrt und Luftſ 3) Für das Reich
602, Skilehrerausbildung.
Zum Schreiben vom 20. Oktober 1939 --- N/IV/F --.
Hierdur< ſperre ih die Neuzulaſſung zur Stilehrer-
ausbildung in Form der dreijährigen Anwärterausbildung
wegen Überfüllung zunächſt für die Dauer des Winterhalb-
jahres 1939/40.
Die bereits im Winterhalbjahr 1937/38 oder 1938/59

---ordnungsmäßig. begonnene und regelmäßig durchgeführte
Skilehrerausbildung iſt fortzuſeken. Die Wiederholung einer
im April 1939 nicht beſtandenen Prüfung iſt geſtattet.
Berlin, den 10. November 1939.
Der Reichsminiſter
für Wiſſenſchaft, Erziehung und Bolksbildung.
Im Auftrage: Krümmel.
An den Reichsverband Deutſcher Turn-, Sport- und Gymnaſtik-
lehrer e. B., Berlin W 15, Joachimstaler Straße 10. --
K 1 8132/25. 10. 39 (140).
(Deutſch. Wiſſ. Erziehg. Volksbildg, 1939 S, 561.)
b) Für Preußen
Landjahr
a) Für das Reich
b) Für Preußen
603. Erſtattung des Fahrgeldes für die Teil-
nehmer an den Lehrgängen der Werkſc Jdſtein und Hinric In Abänderung des Abſchnitts G Ziffer 1 c und d des
Nunderlaſſes vom 8, Februar 1939 --- 1, 2000/262 WL,
E IIb, E III 68 --- (Deutſch. Wiſſ. Erziehg. Volksbildg. S. 107)
beſtimme ich hinſichtlih der Erſtattung des Fahrgeldes für
die Teilnehmer an den Lehrgängen der Werkſchule in Zöſtein
und der Werkſchule in Hinrichshagen folgendes:
Das Fahrgeld der Teilnehmer für die Hinreiſe wird aus
der Entſendelagerkaſſe bezahlt; aus dieſer iſt auch der Geld-
betrag für die Rüdreiſe den Erziehern und Erzieherinnen
mitzugeben. Bei Entſendung von Landjahrpflichtigen zur
Teilnahme an Kurſen iſt in der gleichen Weiſe zu verfahren,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.